Home / Presse / Projekt-Updates / Spendenaufruf: Hilfe für syrische Flüchtlingskinder im Nordirak
Spendenaufruf: Hilfe für syrische Flüchtlingskinder im Nordirak
Aktuelles - Projekt-Updates
29.08.2013


Spendenaufruf:

Hilfe für syrische Flüchtlingskinder im Nordirak




Zehntausende Frauen, Männer und Kinder sind in den vergangenen Tagen aus dem Nordwesten Syriens in den Irak geflohen. Allein am vergangenen Samstag kamen fast 10.000 an nur einem Tag. Tausende warten noch an der Grenze um Einlass.

Seit Monaten bekämpfen sich in der mehrheitlich kurdischen Region im Norden Syriens Al Kaida-nahe Milizen mit den kurdischen Volksverteidigungseinheiten der PKK-nahen PYD (Partiya Yekitîya Demokrat). Kämpfe und Plünderungen haben zu einer akuten Lebensmittekrise geführt. Flüchtlinge berichten, in keinem einzigen Geschäft sei auch nur mehr ein Stück Brot aufzutreiben.

Die Flüchtlinge kommen in den ohnehin schon vollen Flüchtlingslagern in der kurdischen Region des Irak unter – 195.000 syrische Flüchtlinge leben inzwischen im Irak. In den Zeltstädten herrschen auch angesichts der Sommerhitze von 40 Grad kaum erträgliche Bedingungen und täglich kommen mehr Flüchtlinge an. Die kurdische Regionalregierung und die UN Flüchtlingshilfe bemühen sich um das Notwendigste. Alleine die Trinkwasserversorgung, Lebensmittel und Zelte zu organisieren ist eine enorme Herausforderung.

Für andere Bedürfnisse fehlen die Ressourcen. Das lokale NGO Netzwerk HANA kümmert sich - mit Unterstützung von Wadi - um die speziellen Bedürfnisse von Frauen und Kindern im großen Flüchtlingslager bei Arbad. Dort sind mehr als zehntausend Flüchtlinge untergebracht. Es fehlt an Kleidern, Schuhen und Spielzeug für Kinder. Die Frauen benötigen dringend Hygieneartikel.

Nahezu die Hälfte der syrischen Flüchtlinge sind Kinder, 80 Prozent von ihnen sind jünger als elf Jahre. Sie haben häufig traumatisches erlebt. Viele haben nicht nur ihr zu Hause, sondern auch ihre Familien verloren. Insgesamt hat die UN 3.500 Kinder in Irak, Jordanien und Libanon registriert, die ohne ihre Eltern die Grenze überquert haben.

HANA organisiert für die Kinder Aktivitäten und arbeitet an einem Programm, dass auf die spezifischen Bedürfnisse kriegstraumatisierter Kinder abgestimmt ist. Auch kulturelle Aktivitäten für die ganze Familie sind in Vorbereitung. Die in dem Netzwerk organisierten irakisch-kurdischen Organisationen haben jahrzehntelange Erfahrung in der Arbeit mit Flüchtlingen. Viele der Mitarbeiter waren selbst einmal auf der Flucht und wissen, was in solchen Situationen gebraucht wird. Vor allem geht es ihnen darum, ihre Solidarität mit den syrischen Flüchtlingen zu zeigen. 


Zeigen auch Sie Solidarität 

und spenden Sie für die syrischen Flüchtlinge im Nordirak. 

Unterstützen Sie die Arbeit von HANA.


Spendenkonto WADI: 612 305 602 BLZ: 500 100 60 Postbank Frankfurt/Main
Verwendungszweck: SYRIEN
(Spenden sind steuerlich absetzbar)

Mehr Informationen zur Arbeit von WADI finden Sie im Internet unter www.wadi-online.de
WADI - Verband für Krisenhilfe und solidarische Entwicklungszusammenarbeit, Herborner Str. 62, 60439 Frankfurt am Main, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


 
 
_

fetishsite.net